Eine Freie Trauung kann jedes Brautpaar bekommen, das ohne Konfession (ohne Kirche) heiraten möchte, aber auf eine festliche, feierliche, stilvolle, manchmal auch etwas verrückte und ganz außergewöhnliche Zeremonie nicht verzichten möchte.

Die Bezeichnung „freie Trauung“ hat nichts damit zu tun, dass sie im Freien stattfindet. Das ist in den meisten Fällen zwar der Fall, aber sie findet immer dort statt, wo Sie es wünschen, häufig auch an den Orten, die für Sie eine besondere Bedeutung haben.

Nein, die Eheschließung ist nur rechtsgültig, nach einer Standesamtlichen Trauung. Nichts anderes wie bei einer kirchlichen Trauung. Eine Ersttrauung durch die Kirche muss auch immer zuerst vor dem Standesamt vollzogen werden.

Begrüßung von Brautpaar und Hochzeitsgästen, gerne auch mit einem ganz persönlichen Einstieg. Durchführung der individuellen Traurede, mit einem individuellen Treueversprechen und dem Ringtausch. Falls gewünscht unser persönlicher Segen*.
Falls Sie ein weiteres „Ritual“ oder eine weitere „symbolische Handlung“ während oder nach der Trauzeremonie wünschen, ist dies jederzeit möglich.

Können Sie uns segnen* wie ein Theologe oder ein Pfarrer?
Grundsätzlich kann jeder Mensch einen anderen segnen. Das ist kein Privileg der Kirche oder von Theologen.

Zum ersten Schritt, um die Kraft des Segens zu aktivieren, benötigt man äußerlich nur die Worte: „Ich bitte um den Segen für….“ oder „Ich segne…..“. Laut ausgesprochen, geflüstert oder gedacht.

Der zweite Schritt des Segens bedeutet, die Aufmerksamkeit auf die Menschen, die Beziehung oder den Umstand zu richten, der gesegnet wird.

Der dritte Schritt liegt in der Ehrlichkeit des Herzens, man muss meinen was man sagt. Wenn Sie es wünschen, kann gerne auch einen Segen gesprochen werden.

(1) Sie heiraten standesamtlich und wünschen sich einen ganz besonderen Moment, um Ihre Ehe, Ihre Lebensgemeinschaft, Ihre Liebe, Ihre gemeinsame Geschichte zum ersten, oder wiederholten Mal zu feiern. Als freie Trauredner werden wir Ihre Geschichte den Rahmen geben, den Sie sich wünschen und der zu Ihnen passt.
(2) Sie entscheiden sich für einen der beiden freien Trauredner (Link Jerome und Steven). Nach unserem unverbindlichen Kennenlern-Gespräch in Karlsruhe. Wenn wir Ihr „JA“ bekommen, geht es los.
(3) Sie erzählen Ihre Geschichte. Als Trauredner müssen wir ganz viel Wissen. Wir möchten gerne über die Einzigartigkeit Ihrer Verbindung reden. Mit Hilfe eines Fragebogens können Sie Ihre Geschichte nochmal ganz genau revuepassieren lassen. Was ist das Besondere an Ihrer Liebe, was waren die Highlights bis heute, was die nachdenklichen Momente, was die lustigen.
(4) Sie haben z.B. Trauzeugen, deren Sicht auf Sie bei Ihrer Zeremonie eine Rolle spielen sollen? Sie können ihnen unseren Traustory & Friends Fragebogen weiterleiten. Der sollte natürlich direkt an den Trauredner zurückgesendet werden.
(5) Wir führen unser Traustory-Vorbereitungs-Gespräch zur Vorbereitung der Zeremonie. Wir sprechen über Ihr Leben, das Kennlernen und Ihre gemeinsame Zeit. Wir besprechen gemeinsam den von Ihnen gewünschten Ablauf Eurer ganz persönlichen Trauung.
(6) Wir halten in der Vorbereitungsphase Eurer Trauung immer Kontakt.

Deutsch und Englisch. Gerne lernen wir auch in einer anderen Sprache den ein oder anderen Satz als Bestandteil der Traurede. Ihre Hilfe ist dabei notwendig.

Natürlich wird eine Traurede immer von der Person geprägt, die sie hält. Nur um einen Auftrag zu erhalten, werden wir uns nicht verstellen. Wir halten es hier mit dem Motto: „What you see is what you get“. Unser Anspruch an jede Traurede ist die ganz persönliche Note. Eine Traustory-Rede kann romantisch, fröhlich, cool, lässig, heiter oder eher philosophische geprägt sein. Nach unserer Erfahrung macht es die Mischung aus?

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen eine Trauungs-Urkunde auf der die Trauzeugen durch ihre Unterschrift bestätigen, dass sich das Brautpaar das Treueversprechen gegeben haben.

Gerne nutzen wir die am Veranstaltungsort vorhandene Technik. Ist die Trauung im Freien, muss die Stimme verstärkt werden. Nicht immer ist eine geeignete Verstärkeranlage vorhanden. Wenn Musiker vor Ort sind, ist das meist kein Problem. Zur Abstimmung mit dem verantwortlichen Techniker benötigen wir dessen Kontaktdaten.

In der Regel bringen wir unsere eigene Funkstrecke (ohne Berechnung) mit, die wir dann an einer Verstärkeranlage anschließen können. Gegen einen geringen Aufpreis können wir auch die komplette Technik stellen.

Die aktuelle Technik:

  • mobile Lautsprecher
  • Mikrofone inkl. Stativ für Sprache/Gesang
  • Anschlüsse für Ipod, CD-Player, Mikros.

Der Preis für das „Rund-um-Sorglos-Paket“ für Eure Traurede, mit Vorgespräch, dem Schreiben einer echten individuelle Traurede und der eigentlichen Trauzeremonie sowie unserer ständigen Erreichbarkeit ist pauschal 850 Euro. Erfahrungsgemäß bedeutet das einen Zeitaufwand pro Paar von ca. 20 Stunden. Der Preis versteht sich inklusive Reisezeiten und km-Leistung im Umkreis von 100 km um Karlsruhe. Bei längeren Fahrstrecken berechnen wir eine Pauschale.

.cata-page-title, .page-header-wrap {background-color: #e49497;}.cata-page-title, .cata-page-title .page-header-wrap {min-height: 200px; }.cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .title-subtitle *, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs *, .cata-autofade-text .fading-texts-container { color:#FFFFFF !important; }.cata-page-title .page-header-wrap { background-image: url(https://traustory.de/wp-content/uploads/2018/04/11.jpg); }